Preloader Preloader
Laden ...

Sprachauswahl:

Previous Next
Magic Mayer

DJ, Producer
Electric Boogie

mehr Infos

Magnetic Bass Force

Producer

mehr Infos

Chrisbert
X

Magnetic Bass Force

Magnetic Bass Force alias Thomas Fahlteich wurde 1976 in Dessau in der ehemaligen DDR geboren.

 

Er wuchs ganz normal als kleiner Junge dort auf. Jedoch schon in jungen Jahren im Alter von 8 Jahren kam er durch seinen Bruder mit der Hip Hop und Electro Musik in Kontakt. Der neue Tanzstil vom Break Dance faszinierten ihn unheimlich. In der 3. Klasse gründete er mit zwei seiner Mitschülern die Break Dance Crew „Street Dancer´s Dessau“. An jeder Ecke der Stadt gab es Crew´s die Break Dance machten. Dort schauten sie sich sehr viel ab und trainierten jeden Tag. Zu Talentewettbewerben erhielten sie einige Urkunden und waren kleine Star´s in ihrer Schule. Nicht alltäglich sah man zu dieser Zeit zehnjährige die Break Dance tanzten, zu kapitalistischer Rapmusik aus den USA. Als jedoch 1990 sich die zwei Deutschen Staaten  wiedervereinigten, ebbte die Break Dance Szene ab. Der Hip Hop Kultur ist er aber treu geblieben.

 

Er war sehr von dem Djing angetan und kaufte sich 1994 seine ersten zwei Technics SL 1210MK2 und einen Battlemixer. Er nannte sich damals noch DJ Ultra Zonic. Gleich im selben Jahr lernte er durch seinen Bruder, „Mayer“ alias DJ Magic Mayer persönlich kennen- sie kannten sich jedoch schon flüchtig aus der Break Dance Zeit. Sie verstanden sich auf anhieb und es entstand ein bis jetzt anhaltende enge Freundschaft. Magnetic Bass Force war Harzfein (geg. 1994 ) Mitglied der ersten Stunde. Beide tauschten sich Tricks beim Mixen und Scratchen aus. Er bekam von „Mayer“ die Möglichkeit auf mehreren Harzfein Releases zu scratchen. Jahre darauf legten sie zusammen im Dessauer Black Music Club Platten auf. Irgendwann reichte ihm das Djing nicht mehr, weil er sich sehr für eigene Musik machen interessierte. Anfangs mit dem Drumcomputer von Mayer und einem Synthesizer von Yamaha. Das aufnehmen auf Kassette nervte arg. Eine Lösung musste her. Die Lösung war eine MPC 2000XL von Akai- der Kultsampler im Hip Hop- Electro Bereich. Jeden Abend wurde im heimischen Schlafzimmer Mucke gemacht.

 

Es dauerte aber nicht lange und der Computer ersetzte ab 2004 die MPC. Er produzierte unter verschiedenen Künstlernamen ( Cybertroid, Hydromatix & Magnetic Bass Force ) seine Tracks. Cybertroid und MBF war purer Electro, wobei er unter Hydromatix mehr Breaks und Techno ins Auge faste. Durch MYSPACE ging dann alles sehr schnell, andere Homeproducer wurden auf ihn aufmerksam. Viele Kontakte wurden geknüpft- besonders mit Alex Landrian aus Miami. Er gründete 2007 Devine Disorder Records. MBF war jetzt ein gestandenes Mitglied eines virtuellen Labels. Das Label veröffentlichte von nun an Compilations mit anderen Künstlern, aber es gab auch EP´s von den einzelnen Künstlern wie MBF. Als Street Sounds aus Großbritanien wieder zum Leben erwachte und MBF dort in den Electrocharts zwei mal auf Platz 1 stand wurde auch der Gründer Morgan Khan auf ihn aufmerksam. Er nahm die Chance wahr und steuerte zum Electrosampler Street Sounds NuElectro Vol. 2 „A Powerful Source“ und Vol. 3 „ The Mighty Comuterpower“ bei. Gleichzeitig kamen Releases auf Subsonic Device Records ( Supremeja. & Darxid ) raus. Eines seiner letzten Veröffentlichung war „Cold Surface“ auf der Global Surveyor Phase 3 Remixes von Dominance Electricity. Es ist ein wenig ruhig um MBF geworden, aber er bastelt noch immer in seinem Homestudio Electrotracks die nur warten eure Boxen zum vibrieren zu bringen.

Previous Next
Blasterpunk

BoomBoxCollector, EventManagement, PunkRock DJ, Verleih ...

mehr Infos

Ronny KingChevrolet

US Car Mechanic, Kostümdarsteller, Propbuilder, Verleih ...

mehr Infos